Archive | Juli 2013

Bankumzug

Unser Stadtmöblierungsprojekt ist nächste Woche zu Ende. Mehr als 100 Menschen aus Aachen Nord waren beteiligt. Wir wisssen natürlich nicht, wieviel weitere Menschen auf den Bänken Platz genommen, die schöne Aussicht bewundert haben, ins Träumen geraten oder mit anderen Träumern ins Gespräch gekommen sind. Manche Bänke stehen an Orten, die wir selber gar nicht kannten. Wer weiß schon, dass nur 100 Meter von der Jülicher Straße, wo die Industrieelefanten das Bild bestimmen, die Wurm durch Wiesen und Gärten fließt. Man könnte auf die Idee kommen, ein paar festinstallierte Parkbänke würden das Bild von Schloß und Bach und Feld perfekt machen. Möglicherweise sind aber nicht alle mit dieser Idylle einverstanden. 2 Bänke aus dieser Grünzone haben wir leider verloren. Ob das frisch installierte Krokodil aus dem Dschungelcamp (der neue Spielplatz im Wiesental) beteiligt war, konnten wir nicht feststellen. Ansonsten hatte nur die Bank vor dem Ludwigforum eine kurze Lebensdauer. Dabei ging es hier nicht um die Störung des Kunstbetriebes. Viele andere Bänke fanden wir meist gut besetzt vor. Hier hat uns der Wunsch erreicht, die durch die Bänke wahrgenommenen Treffpunkte weiter zu erhalten. Wir überlegen zur Zeit, ob es dazu eine Folgeprojekt geben kann. Schreiben Sie uns, wenn Sie konkrete Ideen für geeignete Standorte in Aachen Nord haben. Ab der nächsten Woche werden Sie die Bänke in den privaten Gärten und Hinterhöfen der Bankbauer wiederfinden, wenn Sie Gelegenheit hatten, diese kennenzulernen. Der Vertrag mit der Stadt Aachen zur Aufstellung im öffentlichen Raum endet zum 1.8.2013.

Advertisements